EnglishDeutsch
























Diskographie

Nach willen dein
Deutsche Lautenmusik der Renaissance

Joachim Held, Laute





Vö.: 2004
Label: ORF
ASIN: ORFCD354

CD bestellen: Shop-orf.at


Tracklisting

AudioPlayer klicken Sie bitte hier

Hans Newsidler
01. Mein einigs A
02. Ein seer guter organistischer Preambel
03. Nach willen dein
04. Nach willen dein
05. Nach willen dein
06. Der Bethler Tantz mit Hupf auff
07. Ach lieb mit leid
08. Ach lieb mit leid
09. Preambel 1
10. Es wolt ein jeger jagen, wolt jagen vor
10. dem holtz, mit Hupf auff
11. Unser köchen kann auss der massen
11. kochen wol
12. Ich klag den tag
13. Ich wais mir ain stoltze Müllerin mit Hupf auff
14. Preambel 3
15. Mein fleys und mühe
16. Der Zeuner Tantz mit Hupf auff
17. Was wirt es doch des wunders noch
18. Ach Elslein, liebes Elselein mein
19. Preambel
20. Mille regretz
21. Ein gütter venecianer Tantz mit Hupf auff
22. Adieus mes amours
23. Adieus mes amours
24. Wascha mesa, ein welscher Tantz mit
24. Hupf auff
25. Nerrisch don ist munier
26. Das erst Priamell
27. Rossina, ein welscher Tantz mit Hupf auff
28. Ain niderlendisch runden Dantz
29. Mag ich unglück nit widersten

Hans Judenkünig
30. Das ander Priamell
31. Woll kumbt der may
32. Weyplich art

Arnolt Schlick
33. All ding mit radt
34. Wer gnad durch klaff
35. Wegwart dein art

Simon Gintzler
36. Preambel (Recercar secondo)
37. Preambel (Recercar quarto)


CD Kritiken

"In dem deutschen Lautenisten Joachim Held scheint ein Nachfolger für Hopkinson Smith heranzureifen. Mit überragender Technik, lucider Klarheit des Spiels und einer außergewöhnlichen Imaginationskraft der Interpretation leuchtet in seiner Aufnahme deutscher Lautenmusik der Renaissance ein Dreigestirn lautenistischer Tugenden. 1963 in Hamburg geboren studierte er an der Schola Cantorum Basiliensis bei Eugen Dombois und Hopkinson Smith. Nach einem Lehrauftrag an der Musikhochschule Heidelberg/Mannheim unterrichtet er seit 1997 am Konservatorium in Hamburg. Seine reichhaltige Konzerttätigkeit umfasst Zusammenarbeit mit R. Jacobs, N. Harnoncourt, R. Alessandrini und G. Antonini.

Der Hauptteil der CD ist dem 1508 in Pressburg geborenen Hans Newsidler gewidmet, der in Nürnberg mit der Veröffentlichung von acht Tabulaturbüchern - in deutscher Tabulatur geschrieben -, welche die gesamte Breite lautenistischer Kunst vom Anfänger bis zum Virtuosen umspannen, lange vergessenen aber unsterblichen Ruhm am Lautenhimmel erlangte. Es folgen Werke des um 1450 in Schwäbisch-Gmünd geborenen Hans Judenkünig, der, von der franko-flämischen Schule beeinflusst, zwei der ersten deutschen Lautentabulaturen verfasste. Weiters von Arnolt Schlick und Simon Gintzler, die sich alle der schwierigen deutschen, vom blinden Organisten Conrad Paumann erfundenen, Tabulatur bedienten, welche jedem Platz auf dem Griffbrett eine eigene Zahl oder Zeichen zuordnet.

Auch lautenistisch nicht besonders interessierte Hörer sollten sich diese Musik einmal an einem stillen Abend anhören, um einen "Blick" vom musikalischen Inhalt der putzigen Stuben in den alten Nürnberger Bürgerhäusern zu erhaschen.
"
Franz Szabo, Mai 2004 (www.franzszabo.fastmail.fm/musik/musik98.html)

Alle Pressestimmen


2013. J.S. Bach Die originalen Lautenwerke

2010. Merry Melancholy

2008. Musique pour le Roi

2007. Che Soavità

2007. Deutsche Volkslieder

2007. Chi mi sente cantar

2006. Deutsche Lautenmusik

2006. Erfreuliche Lautenlust

2005. Das Hamburger Schele-Manuskript

2004. Nach willen dein

1996. I grandi liutisti Milanesi del Cinquecento








© 2009-16 Joachim-Held.de / Management & conception: E-kons.de / Impressum